Graffiti-Sprayer auf frischer Tat erwischt

Eintragen am

Köln - Am Donnerstag haben KVB-Sicherheitsbeamte der Haltestelle Neumarkt in Köln-Altstadt-Süd zwei Jugendliche beim Besprühen einer Wand ertappt. Die Beiden wurden vorläufig festgenommen.

Zur Tatzeit bemerkten die Angestellten, dass es im U-Bahntunnel Richtung Poststraße nach Farbe roch. Sie begaben sich weiter in den Schacht und entdeckten die 16-Jährigen, die gerade dabei waren, die Wände mit Farbspray zu beschmieren. Als die Jungen die KVB- Angehörigen bemerkten, versuchten sie zu flüchten. Dabei liefen sie aber zwei anderen Sicherheitsbediensteten in die Arme. Diese hielten die Tatverdächtigen schließlich bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die beiden Schüler hatten auf der Tunnelwand einen nicht entzifferbaren Schriftzug auf einer Länge von etwa 35 Meter aufgesprüht. Über die Höhe des angerichteten Schadens liegen bisher keine Schätzungen vor.

In ihren mitführten Rucksäcken befanden sich insgesamt 10 Farbsprühdosen, Handschuhe und ein Blatt mit verschiedenen Motiven.

Die Jugendlichen, die bisher noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten sind, wurden nach ihren Vernehmungen in die Obhut der Eltern gegeben.